An- / Abmelden

Longenunterricht


Die Sitzlonge bereitet auf den Reitunterricht vor – gerade auch Kinder, die nicht über die Reitspielstunde ans Reiten heran geführt werden. Der Unterricht beginnt schon vor dem eigentlichen Longentraining.

Trockenuebungen am HolzpferdDie Schüler – eine Einheit von 90 Minuten wird auf zwei Teilnehmer verteilt – pflegen und satteln das Pferd eigenständig, aber unter Aufsicht. An der Longe lernen sie, wie man dem Pferd vermittelt, was es wie tun soll, sprich: Welche Hilfen zu welcher Reaktion beim Pferd führen. Vermittelt man dem Pferd nicht eindeutig, was es tun soll, entscheidet es gerne auch einmal selbst. Hier helfen facettenreiche Schenkel-, Gewichts- und Zügelhilfen aus einem sicheren Sitz des Reiters heraus.

Die Sitzlonge ist eine gute Möglichkeit, die Koordination der Paraden von Grund auf zu lernen. Gerade Reitanfänger sind oft mit der Masse an Aufgaben überfordert, die sie gleichzeitig zu bewältigen haben. Die Sitzlonge nimmt den Druck aus dieser Aufgabe, was eine enorme Erleichterung ist.

Es ist ein unvergessliches Erlebnis, erste Mal auf einem Pferd zu sitzen, die Bewegungen des Pferdes zu spüren und sein eigenes Gleichgewicht zu finden.

Die Sitzlonge nicht nur als Anfängerunterricht geeignet. Sie ist auch eine gute Möglichkeit, die Koordination der Paraden zu vertiefen, den Sitz weiter zu verfeinern – bis schließlich zum Reiten ohne Bügel und Zügel. Daher nehmen auch Profis immer wieder gerne Unterricht an der Longe.

Information & Preis  
Eine Reiteinheit dauert 90 Minuten und kostet: bis 18 Jahre 16 € und danach 18 €.

 

Reiterhof Budde, In der Groll 12, 45721 Haltern am See, Telefon: 02364 15518, Fax: 02364 15439, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

Merken

Merken

Facebook

 
 
Nach oben